Den Spätsommer genießen – auf Augenhöhe mit den Wipfeln

baumwipfel_sept17

Die Tage werden kürzer, die Blätter färben sich langsam bunt und die klare Luft lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. In 8 bis 25 Metern Höhe über dem Waldboden, auf dem Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald, zeigt sich die Natur auf besonders beeindruckende Weise. Der 1300 Meter lange Weg schlängelt sich auf Augenhöhe mit den Baumkronen durch den bunt gefärbten Wald. Für große und kleine Besucher mit Abenteuerlust finden sich Lern- und Erlebnisstationen entlang des Pfads. Aufgrund seiner geringen Steigung kann er problemlos auch mit Rollstuhl oder Kinderwagen befahren werden. Highlight ist der 44 Meter hohe Baumturm. Der Pfad endet ebenerdig vor den Türen des Besucherzentrums Hans-Eisenmann-Haus. Direkt am Ausgang befindet sich außerdem das Tierfreigelände des Nationalparks, mit Luchs, Wolf und Bär sowie vielen weiteren Tierarten. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgen die „Waldwirtschaft“ und das „Café Eisenmann“. TIPP: Ab Oktober gibt es auf dem Pfad neue Lernstationen inklusive neuem Führungskonzept zu entdecken! Baumwipfelpfad Bayerischer Wald, Böhmstr. 43, 94556 Neuschönau, info@Baumwipfelpfad.bayern,
www.baumwipfelpfad.bayern

Teilen: