Die Zugspitze am Horizont, Enzian am Wegesrand

Ein Paradies für Wanderer und Naturfreunde im Allgäu

zugspitze

Im Herzen des Allgäus liegt der Luftkurort Nesselwang auf fast 900 Höhenmetern, eingebettet in eine beeindruckende Bergkulisse zwischen Seen, Wiesen und Wäldern. Direkt vor berührte Voralpenlandschaft, dabei sind die Städte Kempten, Füssen und Marktoberdorf nur rund 20 Kilometer entfernt. Der Aufstieg von Nesselwang zu den beiden Hausbergen Alpspitze und Edelsberg lohnt sich, denn das Panorama reicht bis zu den höchsten Gipfeln Bayerns und Tirols, zur Zugspitze und auch zum Schloss Neuschwanstein.

Unterwegs mit Kinderwagen

Es gibt aber auch einfache Touren, etwa die sechs Kilometer kurze Runde zum Attlesee und Kögelweiher: Auf breiten Wegen durchs Naturschutzgebiet lässt sich sogar ein Kinderwagen schieben. Unterwegs sind in geschützten Feuchtbiotopen seltene Bergblumen wie Enzian und Orchideen sowie schillernde Libellen zu beobachten. An Sommertagen ist der Höhepunkt der Tour dann ein erfrischendes Bad im glasklaren Bergsee.

Wanderprofis unter sich

Größere Herausforderungen warten beispielsweise auf einer sportlichen Tageswanderung über die Reuterwanne: Auf gut elf Kilometern sind 740 Höhenmeter zu bewältigen, der Gipfel bietet von 1.541 Metern eine atemberaubende Aussicht. Der Aufstieg führt fast ausschließlich über abwechslungsreiche Bergpfade, beim Abstieg können die Wanderer auf Forstwegen bequem schlendern. „Weil es keine Seilbahn auf diesen Berg gibt, treffen Sie hier ausschließlich auf ‚richtige‘ Wanderer und Naturgenießer“, erläutert Pirmin Joas von der Tourist-Information.

Wandern auf eigene Faust

Fürs Wandern auf eigene Faust empfiehlt er die Nesselwanger Wanderkarte im Taschenformat, in der die schönsten Touren verzeichnet sind. Im Tourenportal unter www.nesselwang.de sind weitere Themen- und Fernwanderwege, Nordic-Walking-Strecken und auch Mountainbike-Routen zu finden. Sie können mitsamt Kartenausschnitt und Höhenprofil ausgedruckt oder als GPS-Track heruntergeladen werden.


Foto: djd/Nesselwang Marketing/Julian Ebentheur; W. Pfisterer

Teilen: