Spa-Etikette

Erlaubt oder nicht erlaubt? Fünf Fragen, die sich beim Wellnessen immer wieder stellen.

spa
Wie viel Zweisamkeit ist erlaubt?

Wir kennen es alle, ein romantisches Wellness-Wochenende steht vor Tür und das wohlig warme Wasser in der Therme oder im Spa-Bereich ist verlockend und lädt zur Zweisamkeit ein. Intensive Zweisamkeit bzw. Küssen in der Therme oder im Spa-Bereich ist nicht nur unangebracht, sondern ein No-Go. Um auf andere Gäste Rücksicht zu nehmen, sollte auf intime Zärtlichkeiten im Badebereich verzichtet werden.

Im Bikini durch die Lobby?

Zwischen den Schwimmrunden eine kleine Mahlzeit oder nur schnell was vom Zimmer holen? Der kurze Weg zum Restaurant oder von der Therme ins Zimmer verleitet oft, in der Badekleidung Essen bzw. im Hotelbreich herumzugehen. Doch ist das überhaupt erlaubt und angemessen? Trägt man ausschließlich seine Badekleidung beim Gang ins Restaurant oder im Eingangsbereich, ist das eher unangemessen. Mit dem Bademantel hingegen kleine Wege zu absolvieren, ist völlig in Ordnung.

Mit dem Handy in die Therme?

Bei Entspannung stört nichts mehr als klingelnde Handys oder piepende Kurznachrichten. Daher: Bevor man den Wellnessbereich betritt, sollte das Handy am besten im Schließfach verstaut werden oder mindestens auf stumm geschalten werden. Denn ein Wellnessurlaub soll für sich selbst als auch für andere Gäste die Möglichkeit bieten, abzuschalten und die Seele baumeln zu lassen – ohne Klingeln und Piepsen im Ohr.

Abduschen vor dem Badespaß?

Aus hygienischen Gründen sollte der Alltagsschweiß vor dem Badevergnügen definitiv abgeduscht werden. Das Chlor tötet zwar viele Bakterien ab, dennoch ist es gegenüber anderen Gästen zuvorkommend. Wer sich also beim nächsten Thermenbesuch genau diese Frage stellt: ein absolutes Muss!

Kinder im Ruhebereich?

Zu einem Wochenende rund um Wellness und Therme gehört definitiv auch der Spa- und Ruhebereich. Doch wie sieht es hier mit Kindern aus? Im Ruheraum gilt absolute Stille. Kinder sollte man hingegen gerade im Urlaub „Kind-Sein“ lassen, was bedeutet: Sie sind lebendig, laut und vergnügt. Da kann es schon mal vorkommen, dass sie schreien, laut lachen oder herumspringen. Daher Kinder lieber im Thermenbereich oder bei einem Outdoor-Programm austoben lassen.


Quelle/Fotos: © Golf- und Thermenregion Stegersbach

Teilen: