Online-Seminar: Die Heilpflanze Lavendel – das lila Gold der Provence

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 21/06/2021
18:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Online - Universitätsklinikum Regensburg

Kategorien


Vor über 1000 Jahren, also in der sogenannten „Dunklen Epoche“, wurden wegweisende Entwicklungen gemacht. So entdeckte man zum Beispiel in den mittelalterlichen, klösterlichen Besitzungen
die Heilkräfte des echten Lavendels, den man auch „ Lavandula Angustifolia “ So rühmte die Äbtissin, Hildegard von Bingen, den echten Lavendel für sein starkes Aroma und nahm ihn vorwiegend für den äußerlichen Gebrauch gegen Läuse her. Aber auch hier stand die Forschung oder die Entwicklung nicht still. Der Lippenblütler wirkt sich aufgrund der Kombination von ätherischem Lavendelöl,
Cumarinen , Gerbstoffen und Flavonoiden auf vielfältige Weise positiv auf unseren Körper aus. Mittlerweile wissen wir, dass Auszüge von Lavendelblüten wirkungsvoll bei innerer Unruhe, Erschöpfungszuständen, Migräne, Einschlaf und Angststörungen sind. Die angsthemmende Wirkung selbst wird in vielen Studien bestätigt. Die wichtigsten Inhaltsstoffe sind Linalol und Linalylacetat. Diese ätherischen Öle haben auch eine anti-bakterielle, anti virale und pilzhemmende Wirkung, die u.a. für eine narbenfreie Wundheilung sorgen. Des Weiteren kommt der echte Lavendel auch bei Blähungen zum Einsatz. Der Lavendel hat es mittlerweile soweit gebracht, dass er sogar zur „Arzneipflanze des Jahres 2020“ gewählt wurde.

Programm:
18:00 Begrüßung (Thomas Bonkowski)
18:10 Wenn der Duft des Südens über Moorrege weht (Jan Schmidt)
18:25 Immer der Nase nach – dem Allroundtalent „Lavendel “ ein Forum geben (Maria Hoch)
19:00 Pause
19:05 Fortsetzung des Vortrags
19:35 Fragerunde
Sie benötigen einen Laptop/PC (bitte Stromversorgung sicherstellen) mit einer Webcam und einem Mikrofon, um Fragen zu stellen. Alternativ können Sie Ihr Handy benutzen (jedoch sehr kleiner Bildausschnitt Genutzt wird das kostenlose Programm „ webex “, das browser basiert ist

Termin: 21. Juni 2021 von 18:00 20:00 Uhr, die Teilnehmerzahl ist beschränkt

Teilnahmegebühren:
10,–€ Teilnahmegebühr (bitte bis 14.06.21 überweisen)
5,–€ für Mitglieder VFFP e.V .(bitte bis 14.06.21 überweisen)

Anmeldungen bitte per Mail und möglichst mit privater Postanschrift an: Thomas.Bonkowski@ukr.de

Teilen: