Yoga – Verbindung schaffen

"Yoga bietet eine Stärkung der psychischen Widerstandskraft, bringt uns die Signale des eignen Körpers nahe und lenkt uns auf den Atem, der den Puls des Lebens darstellt." (R. Sriram)

_MG_6790
Was heißt Yoga?

Die Sprache im Yoga ist Sanskrit. Yoga mit seiner Wortwurzel „yui“ bedeutet „sich anbinden“, „sich verbinden“, „eine Einheit bilden“
Yoga ist Körper
Yoga ist Atem
Yoga ist Geist

Körper – Atem – Geist miteinander verbinden und in Einklang bringen. Das ist Yoga. Das Yoga Sutra – ein Leitfaden der Yogaübenden – lehrt zudem: „Die Gedanken des Geistes (citta) zur Ruhe zu bringen, das ist Yoga.“

KleeblattYfD

Wie kann das gelingen?

Im Yoga bewegen wir uns vom grobstofflichen – dem Körper – hin zum feinstofflichen – unserem Geist. Dabei vermittle ich immer wieder gern, dass es darum geht zu Erforschen. Erforsche Deinen Körper. Erforsche Deinen Atem. Erforsche Deinen Geist. Ganz in deinem eigenen Rhythmus.

Die körperliche Ebene – wie wichtig es ist auf den Körper zu hören

Fokus: Aufrichtung, Kraft und Selbstbewusstsein
Motto: es darf leicht sein und es darf Spaß machen

Körperhaltungen (Asanas) schaffen Verbindung zum Körper. Mittels der Asanas schulst du deine Körperwahrnehmung mit dem Ziel der Aufrichtung, Kräftigung, Erdung und Stabilität. Im Mittelpunkt meiner Asanas-Praxis steht die Aufrichtung der gesamten Wirbelsäule, damit einhergehend die Kräftigung des Rückens. Die Wirbelsäule ist unsere tragende Säule. Es geht darum die Aufrichtung zu schulen und somit auch das Selbstbewusstsein zu stärken.

Die subtile Ebene – die Kraft des Atems

Fokus: Atemqualität
Motto: auf das Wesentliche konzentrieren

Ein ganz besonderer Fokus in der Tradition liegt beim bewussten gleichmäßigen Atemfluss. Es geht darum Anspannungen in Körper und Geist durch bewusst langsamen, tiefen Ausatem, daraus resultierend auch ein vollständiger Einatem, zu lösen. Der Atem spielt eine wesentliche Rolle. Er verdeutlicht die Qualität und Grenze der Bewegung, er führt den Körper durch die Bewegung. Er ist der Taktangeber. Er bestimmt die Qualität des Übens. Es ist zunächst wichtig den Ausatem bewusst zu beobachten und zu verlängern um auch vollständig einatmen zu können. Den Atem sehe ich als Wesentliches Element zur Verbindung von Körper und Geist.

Die geistig-mentale Ebene – welche Rolle der Geist spielt

Fokus: Ausrichtung der Gedanken
Motto: Die Gedanken sind frei

Mittels Atemübungen (prāṇāyāma) und Rezitation von Mantras wird der Atem bewusst in den Fokus gestellt. Ein mir ganz besonders wichtiger Bestandteil in meinem Yoga ist die Rezitation. Sie verbindet Atem und Geist. Durch die dadurch entstehenden Schwingungen erfährt auch der Körper Entspannung. Durch Mantra Rezitation wird der Geist als auch der Körper auf eine ganz besondere Art und Weise angesprochen und kann so Ausgleich erfahren.

Körper, Atem und Geist wollen in Balance gebracht werden, maßgeblich über den Atem. Nutzend den Weg vom Groben (Körper) bis hin zum Feinstofflichen (Atem). Dabei lege ich viel Wert darauf, den Menschen da abzuholen wo er steht, schrittweise aufzubauen und Voranzugehen.

variante Sonnengruß mit AtemführungWo stehst du? Wo kann ich dich abholen?

 

wauer_1Für YogaEinsteiger

Du hast keinerlei Erfahrung mit Yoga?
Wunderbar. Bist du bereit deinen Körper auf eine neue Art kennenzulernen?
Bist du bereit deinem Atem zu lauschen?
Bist du bereit die Qualitäten deines Geistes zu erforschen?
Du musst nichts weiter mitbringen als Dich und Deine Bereitschaft. Ich begleite Dich Schritt für Schritt auf Deinem eigenem YogaWeg.

OnlineKurs besonders für Einsteiger: Donnerstags ab 07.05. 16:00 – 17:30 Uhr  oder 18:30 – 20:00 Uhr, Max. 10 TN / Kurs

 

wauer_2

Für YogaErfahrene

Du bist bereits die ersten Schritte auf Deinem Yogaweg gegangen und schaust Dich um was es in der vielfältigen Welt des Yoga gibt? Herzlich willkommen.
Ein Kurs mit YogaErfahrenen findet montags 19:00 – 20:00 und mittwochs 18:30 – 20:00 statt.

 

 

wauer_3Yoga für werdende Mütter

Die Schwangerschaft ist eine wunderbare Zeit um den Yogaweg zu starten und auf eine ganz besondere Weise zu gehen. Besonders werdende Mütter öffnen sich gern für ganzheitliche Wege, um sich mit der neuen und stressigen Situation der Schwangerschaft effektiv zu beschäftigen, sodass sie das erste Mal in dieser Zeit zum Yogaunterricht kommen.
Immer montags: 17:15 – 18:45h

 

Gerne begrüße ich Dich in meinen Kursen oder auch im Einzelsetting.
Individueller Yoga – ich hole dich dort ab wo du stehst. achte auf deine ganz eigene Physiologie und Machbarkeit.
Traditioneller Yoga – schrittweise aufgebaute Übungsreihe. Mein Stil ist dabei fließend, ganz eng orientiert am Atem.
In der momentanen Situation geht das in meinem OnlineStudio, was Dein Zuhause ist.

Alle Kurse ebenfalls die OnlineKurse sind bei der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert und somit werden sie von den Krankenkassen bezuschusst.

Yoga in der Tradition von Sri T. Krishnamacharya, T.K.V. Desikachar und R. Sriram Das ist mein Yoga in dem ich angekommen bin und lehre.

 

wauer_4Marika Wauer YogaLehrerin BDY/EYU

Mit einer 4-jährigen Ausbildung zertifiziert nach den Richtlinien des Bundes deutscher Yogalehrer und der Europäischen Yoga Union (BDY/EYU) und ständigen Weiterbildungen. Unterrichtet individuell und traditionell.

Informationen zu Yoga, (Online)-Kursen und Anmeldung: www.yoga-purnima.de
WA|Signal|Telegramm: 01702467348

Teilen: