Mit dem Hund durch sächsische Weinberge

urlaub_hund

Winzereien, Schlösser und einzigartige Monumente der Natur – Sachsen hat entlang seiner Wanderwege viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wer die Gegend gerne mit seinem tierischen Begleiter erkunden möchte, bucht einfach eine organisierte Rundwanderung. Die mit 15 Kilometern kurz gehaltenen Tagesetappen sind auch für zwei- und vierbeinige Wandereinsteiger leicht zu bewältigen. Und was wäre eine Reise durch das sächsische Weinland ohne eine Kostprobe: Im Schloss Proschwitz steht eine Verkostung auf dem Programm. Unterwegs kann die ehemalige Sommerresidenz des Sächsischen Hofes sowie das Karl May Museums besucht werden (das Außengelände ist auch für Hunde zugänglich). Eine andere Route führt über den Malerweg durch die Sächsische Schweiz, wo Wanderer den Gohrisch erklimmen können. Übernachtet wird in hundefreundlichen Hotels und Pensionen. www.travel4dogs.de

Teilen: