Trenck der Pandur

trenck

Hautnah erlebt man das Jahr 1742 zur Zeit des österreichischen Erbfolgekriegs. Der berüchtigte Pandurenführer Oberst von der Trenck verbreitet Angst und Schrecken. Mehr als 350 Laienschauspieler laden im Juli und August in ihrer 70. Festspielsaison auf eine Zeitreise in das 18. Jahrhundert ein. Ein Spektakel aus dramatischen, sanftmütigen aber auch humorvollen Szenen verspricht einen kurzweiligen Abend. Gewaltig, leidenschaftlich und lebendig: Dieses Festspiel ist Genuss für die Sinne. „Der Trenck vorm Tor!“ heißt es vom 13. Juli bis 14. August an acht Terminen zum Auftakt des Spiels. Die Zuschauer genießen eine überdachte und dreiseitig verglaste Tribüne mit bester Sicht von allen Plätzen. Familien aufgepasst: Badenixen und kleine Panduren kommen beim ersten Familientag am 1. August 2019 auf ihre Kosten. Ein Besuch im Erlebnisbad Aquafit sowie Kinderprogramm und Eintritt in das Freilichtfestspiel Trenck der Pandur versprechen einen unvergesslichen Tag für Groß und Klein.

Weitere Infos: Tourist-Info Waldmünchen, Tel. 09972 30725,
www.bayerischer-wald-ganz-oben.de
www.trenckfestspiele.de
www.okticket.de

Teilen: